Angestrebte Resultate

Kom­pe­ten­zerweiterung bei Stu­die­ren­den, die an den Work­shops teilnehmen:

Wis­sen

  • Ken­nen­ler­nen und Ver­ste­hen der zugrunde lie­gen­den Idee sowie von Zie­len inter­kul­tu­rel­ler Bildung
  • Ken­nen­ler­nen und Ver­ste­hen der zugrunde lie­gen­den Idee sowie von Zie­len nicht­for­ma­ler Bildung
  • Ken­nen­ler­nen und Ver­ste­hen der wich­tig­sten Begriffe im Zusam­men­hang mit inter­kul­tu­rel­ler Bildung
  • Ken­nen­ler­nen von Phäno­me­nen, die dort auftre­ten wo Kul­tu­ren sich bege­gnen und Stra­te­gien für den Umgang mit diesen
  • Ver­tie­fung von Wis­sen in Bezug auf eigene kul­tu­relle Voraus­set­zun­gen und deren Ein­fluss auf das eigene Welt­bild und das eigene Verhalten
  • Ver­tie­fung von Wis­sen in Bezug auf mögli­che Mis­sver­ständ­nisse in der inter­kul­tu­rel­len Kom­mu­ni­ka­tion und Stra­te­gien für den Umgang damit
  • Ken­nen­ler­nen von (Förder-) Pro­gram­men, die eine Umset­zung inter­kul­tu­rel­ler Pro­jekte ermöglichen

Fähikg­ke­iten

  • Fähig­ke­iten kul­tu­relle Pro­zesse zu beschre­iben und zu erhellen
  • Fähig­ke­iten posi­tive inter­kul­tu­relle Bez­ie­hun­gen zu knüp­fen und aufzubauen
  • Fähig­ke­iten das eigene Ver­hal­ten an einen kul­tu­rel­len Kon­text anzu­pas­sen, Fähig­ke­iten mit mehr­deu­ti­gen Situ­atio­nen umzugehen
  • Weite­ren­twic­klung von Fähig­ke­iten für eine effek­tive Kom­mu­ni­ka­tion in unter­schie­dli­chen inter­kul­tu­rel­len Kon­te­xten (Bil­dung, Beruf, Privatleben)
  • Ver­tie­fung von Fähig­ke­iten um Werte, Nor­men und Ver­hal­ten zu ana­ly­sie­ren und zu verstehen
  • Fähig­ke­iten Mit­te­ilun­gen gemäß des kul­tu­rel­len Kodes der ent­spre­chen­den Kul­tur zu lesen
  • Per­fek­tio­nie­rung von Fähig­ke­iten mit Mis­sver­ständ­nis­sen in schwie­ri­gen Situ­atio­nen in unter­schie­dli­chen inter­kul­tu­rel­len Kon­te­xten umzugehen
  • Fähig­ke­iten zur kri­ti­schen Reflek­tion u.a. in Bezug auf die eigene ste­reo­type Kon­struk­tion von Realität.

Hal­tung

  • Bewus­st­sein für die Exi­stenz von kul­tu­rel­len Unterschieden
  • Sen­si­bi­li­tät für kul­tu­relle Vielfalt
  • Wahr­neh­mung von Viel­falt als Potential
  • Offene Ein­stel­lung gege­nüber ande­ren Kulturen
  • Akzep­tanz von ande­ren Sichtweisen