Vorteile für Studierende

Welche Vor­te­ile bie­tet Dir die Teil­nahme an den Work­shops von „Mię­dzy Innymi” (Unter Anderen) ?:

In Bezug auf Wissen:

  • Du lernst Phäno­mene ken­nen, die dort auftre­ten wo Kul­tu­ren sich bege­gnen, deren Ein­fluss auf inter­kul­tu­relle Zusam­me­nar­beit und Stra­te­gien für den Umgang mit ihnen
  • Du lernst zu ver­ste­hen, welchen Ein­fluss Deine eige­nen kul­tu­relle Voraus­set­zun­gen auf Dein Welt­bild und Dein Ver­hal­ten haben
  • Du ver­tie­fst Dein Wis­sen in Bezug auf mögli­che Mis­sver­ständ­nisse in der inter­kul­tu­rel­len Kom­mu­ni­ka­tion sowie Möglich­ke­iten diese zu ver­me­iden oder mit ihnen umzugehen
  • Du erhältst Infor­ma­tio­nen zu (Förder-)Programmen, die es Dir ermögli­chen inter­kul­tu­relle Pro­jekte umzusetzen
  • Du lernst Kon­zepte und Metho­den von nicht­for­ma­ler Bil­dung kennen

In Bezug auf Fähigkeiten:

  • Du baust Deine Fähig­ke­iten aus, mit mehr­deu­ti­gen Situ­atio­nen umzu­ge­hen und
    Dein Ver­hal­ten an den kul­tu­rel­len Kon­text anzupassen
  • Du ver­tie­fst Deine Fähig­ke­iten Werte, Nor­men und Ver­hal­ten­swe­isen zu ana­ly­sie­ren und zu verstehen
  • Du per­fek­tio­nierst Deine Fähig­ke­iten, mit Mis­sver­ständ­nis­sen und schwie­ri­gen Situ­atio­nen in ver­schie­de­nen inter­kul­tu­rel­len Kon­te­xten umzugehen
  • Du ver­tie­fst Deine Fähig­ke­iten zur kri­ti­schen Reflek­tion u.a. in Bezug auf die eigene ste­reo­type Kon­struk­tion von Realität
  • Du eignest Dir grun­dle­gende Fähig­ke­iten für die Arbeit mit kul­tu­rell aus­dif­fe­ren­zier­ten Grup­pen an.

In Bezug auf Einstellung/Haltung:

  • Die Work­shops geben Dir die Möglich­keit grun­dle­gende Ein­stel­lun­gen für die Arbeit in einem inter­kul­tu­rel­len Milieu weiterzuentwickeln/ zu verän­dern. Diese Ein­stel­lun­gen kön­nen sein:
    • Bewus­st­sein für die Exi­stenz von kul­tu­rel­len Unterschieden
    • Sen­si­bi­li­tät für kul­tu­relle Vielfalt
    • Wahr­neh­mung von Viel­falt als Potential
    • Offene Ein­stel­lung gege­nüber ande­ren Kulturen
    • Akzep­tanz von ande­ren Sichtweisen

Des Weite­ren:

  • Du erlebst Work­shop­me­tho­den auf Grun­dlage von Simu­la­tions­spie­len, inte­rak­ti­ven Übun­gen, Diskus­sio­nen etc. Diese wer­den von inter­kul­tu­rel­len Trainer(-inne)n, Coaches und Psycholog(inn)en gestal­tet, die über mehr­jäh­rige Erfah­rung in der Arbeit mit Jugen­dli­chen aus Polen und dem inter­na­tio­na­len Ausland verfügen
  • Du erwe­iterst Deinen päda­go­gi­schen Ansatz um Kon­zepte der nicht­for­ma­len Bildung
  • Du fin­dest heraus, wie Du Deine inter­kul­tu­rel­len Kom­pe­ten­zen weiter per­fek­tio­nie­ren kannst.